[Kontakt][Impressum]

 

  



 
 
 
 

 

Galerie der Selbsthilfegruppe Down Syndrom Erfurt

 

Unser Sommerfest 2012

Das Sommerfest der SHG Down Syndrom am Samstag den 16.06.2012 war ein voller Erfolg.
Bei schönem Wetter trafen sich Eltern und Kinder zu einer gemütlichen Runde in den Räumlichkeiten der Lebenshilfe in Erfurt.

Bei selbstgebackenem Kuchen und frischem Kaffee fand ein reger Austausch statt.
Es wurde der jüngste süße Zuwachs bewundert (ein kleiner Johann mit gerade 8 Wochen).

Die Kinder konnten spielen und toben und wurden dabei wieder liebevoll von den freiwilligen Helferinnen der Lebenshilfe betreut, damit die Mamis und Papis ihren Kaffee genießen konnten.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön dafür den Mitarbeitern und Helfern der Frühförderstelle unter der Leitung von Frau Rohling.

Natürlich gab es auch dieses Jahr wieder einen Vortag - unter dem Thema "Schulbegleitender Dienst" gab uns Silke Keil einen Einblick in Ihre ehemalige Projektarbeit mit dem Titel:

 

                        ---------------------------------------------------------------------------------

"Hört auf damit, die Kinder zu sortieren, lasst sie gemeinsam voneinander und miteinander lernen, fördert und fordert sie individuell und gebt allen eine Chance auf gesellschaftliche Teilhabe - nur so kann Integration gelingen"  (
Guntram Schneider, 2007)

                   ----------------------------------------------------------------------------------

Für alle die nicht dabei waren, hier die wichtigsten Punkte:

Eine interessante Information vorab:  Die Schulbegleiter gibt es per Gesetz schon seit den 1970er Jahren !

Aufgaben der Schulbegleiter

Der Schwerpunkt der Schulbegleiter liegt auf folgenden Punkten:

  •    Kommunikation
  •    Orientierung
  •    Hilfe auf dem Schulweg
  •    Hilfe bei alltägliche Dingen (Anziehen - Schuhe binden...)
  •    soziale Integration
  •    Strukturierung des Schultalgen  (zu welcher Stunde muss ich wo sein etc.)

Schulbegleiter können sowohl an allgemeinbildenden Schulen als auch an Föderschulen eingesetzt werden.

Wie stellt es ich einen Antrag:

Generell gilt: dass Schulbegleiter keine Ersatz- oder zusätzlichen Lehrkräfte sind. Sie sollen das jeweilige Kind bei der Bewältigung des Schulalltages unterstützen - es zur Selbstständigkeit anhalten und so die soziale Integration fördern.

Auf Grund der Umfassenden und weitreichenden Aufgaben eines Schulbegleiters gibt es in Deutschland keine genaue Regelung welche Qualifikation mitzubringen sind. Je nach Bundesland und (teilweise)Kommune ist somit alles vorhanden von Sozialpädagogen über Bufdis/FSJ-ler bis hin zu 1 Jobbern. (Bei Letzterem sollte die Sinnhaftigkeit jedoch hinterfragt werden.)

Es gilt - dass generell jedes Kind einen Anspruch auf einen Schulbegleiter haben kann - da es sich um eine individuelle Art der Unterstützung handelt, sind dies immer Einzelfallentscheidungen. Wenn der Bedarf eines Schulbegleiters festgestellt wird, ist ein Antrag zu stellen -

  •  bei Kindern mit geistiger oder körperlicher Beeinträchtigung ist laut SGB XII das Sozialamt zuständigen
  •  bei Kindern mit seelischen Beeinträchtigungen ist gemäß SGB IX das Jugendamt verantwortlich

Dem Antrag ist ein Sonderpaedagogisches Gutachten beizufügen.
Die Bewilligung über einen Schulbegleiter erfolgt immer für 1 Schuljahr.

Da der Schulbegleiter einen intensiven Kontakt mit dem zu betreuenden Kind haben wird, ist die passende Chemie besonders wichtig. Eltern und Kinder haben auch immer das Recht einen Schulbegleiter abzulehnen.

Zudem kann es ratsam sich nach Schulbegleiter über die großen sozialen Träger (Lebenshilfe, AWO, Diakonie etc.) zu erkundigen. Es besteht aber auch die Möglichkeit über das "Persönliche Budget" sich den Schulbegleiter völlig selbst zu suchen ( in diesem Fall tritt man aber als Arbeitgeber auf).

 Hinweis:

auf großes Erstaunen und teilweise  Entsetzen stieß bei uns Eltern die Tatsache - dass wir einen Antrag zu stellen haben, das unsere Kinder auf eine (sog.) NORMALE Schule gehen können - und diesen am besten schon 1 Jahr im Voraus. (da stellt sich doch die Frage ob das mit dem GG und der ratifizierten Behindertenkonvention zu vereinbaren ist!) Der Antrag ist ans Schulamt zu richten.

Weitere Information zum Schulbegleitenden Dienst in Thüringen unter www.schulbegleiter-thueringen.de

 

 

 

 

 


designed by DS Erfurt